Ja, ich bin noch da! Und ja, es geht weiter! Ich erspare euch und mir weitschweifige Erklärungen zur Blog-Pause und mache da weiter, wo ich aufgehört habe: beim Fotos zeigen!

Zum Beispiel vom 1. Mai: da war ich in Gülpe, einem der dunkelsten Orte in Deutschland, zum Sterne fotografieren. Man kann die Milchstraße mit bloßem Auge erkennen und auch sonst ist es da ganz schön – wenn man es ruhig und abgeschieden mag und damit okay geht, dass der nächste Supermarkt 22km entfernt ist.

Oh, und wenn man damit okay geht, nachts um 3 Uhr aufzustehen und sich den Rest der Nacht um die Ohren zu schlagen. Dafür wird man aber auch belohnt: mit Sonne, Mond und Sternen.

(bitte unbedingt auf die Fotos klicken und in groß anschauen)

stars-2015
Milchstraße über dem Havelland, Mai 2015

 

Morgendämmerung
Morgendämmerung

 

alles Taufrisch, nur die Fotografin nicht
alles Taufrisch (nur die Fotografin nicht)

2 Comments

  1. sehr schöne Bilder, tolle Farben! das mittlere gefällt mir am besten! obwohl, das erste…hm. musste erstmal nachgucken, wo gülpe überhaupt liegt, um dann festzustellen, dass ich am 1. mai gar nicht so weit entfernt war… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.